Banner

Die Hochschule für Musik und Tanz Köln gehört zu den weltweit führenden künstlerischen Ausbildungseinrichtungen und zählt mit ihren drei Standorten in Köln, Wuppertal und Aachen zu den größten Musikhochschulen Europas. Geprägt wird die Hochschule durch über 580 Lehrende, darunter eine Vielzahl renommierter künstlerischer und wissenschaftlicher Persönlichkeiten, und durch rund 1550 Studierende aus über 60 Ländern. Mit ihren vielfältigen Veranstaltungen zählt die Hochschule zu den größten Kulturanbietern in der Region.

An der Hochschule für Musik und Tanz Köln ist am Hochschulstandort Köln im Fachbereich 2
(Streichinstrumente, Orchesterleitung, Institut für Alte Musik)

ein Lehrauftrag im Fach Violoncello im Umfang von voraussichtlich bis zu 10 SWS
zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit herausragendem künstlerischen Renommee, die über nachhaltige Erfahrung als Solist*in, als Kammermusiker*in und/oder in der Orchesterpraxis sowie über pädagogische Erfahrungen verfügt, um das Fach Violoncello umfassend vertreten zu können. In Hinblick auf die professionellen Ansprüche im Berufsleben von Absolvent*innen im Fach Violoncello sollen im Unterricht neben dem Solo- und Kammermusikrepertoire auch orchesterbezogene Kompetenzen eine wichtige Rolle spielen.

Zu den Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle gehört neben dem Hauptfachunterricht in den Studienebenen, wie Jungstudium, BM, MM ggf. auch die aktive Unterstützung der Orchesterarbeit.

Erwartet werden:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Violoncello bzw. eine gleich zu bewertende künstlerische Eignung
  • regelmäßige Präsenz in der Hochschule
  • die regelmäßige Mitwirkung an Prüfungen
  • die Bereitschaft, in den Gremien der Hochschule mitzuwirken
  •  die Bereitschaft, am künstlerischen Leben der Hochschule aktiv teilzunehmen, z.B. an Konzerten und Wettbewerben

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich in Anlehnung an § 29 des Gesetzes über die Kunsthochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Stundenzahl der Lehraufträge ist generell bedarfsabhängig und kann entsprechend variieren. Reise- und Übernachtungskosten werden in der Regel nicht erstattet.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils an weiblichen Lehrkräften an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil I SGB IX sind erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen als PDF-Datei bis zum 30.09.2022 über unser Online-Bewerbungsportal an den Dekan des Fachbereichs. Bewerbungen in Papierform werden nicht berücksichtigt.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung